WLP Newsletter 10.07.2007

EWZ Eiglstetten stellt auf das WLP um!

Nach der CaWela in Cadolzburg hat nun auch das Eine Welt Zentrum (EWZ) Eiglstetten in Bad Abbach zum 01.07.2007 als nunmehr zweites RFZ (= regionales Fairhandelszentrum) auf das WLP umgestellt. Das EWZ Eiglstetten bedient dzt. 12 angeschlossene Mitglieds-Weltläden von Bamberg bis Vilsbiburg und viele andere Gruppen, Pfarreien und Schulen erfolgreich mit Waren aus dem FairTrade-Bereich. Getragen und gemanagt wird dieser ganze Zusammenschluss vom EWZ und den Mitglieds-Weltläden von "Solidarität in der Einen Welt e.V." in Regensburg.

Die Umstellung auf das WLP wurde aus folgenden Gründen als sinnvoll erachtet:

  • Durch das neue Gepa-Rabattsystem musste das EDV-System zum 01.07.2007 umgestellt werden.
  • Die Abwicklung des Warenflusses zu den angeschlossenenen Mitglieds-Weltläden konnte erheblich verbessert und transparenter gestaltet werden.
  • Die notwendigen Kennzahlen können erheblich zeitnaher und aussagekräftiger erstellt werden.
  • Die Auszeichnung der Waren wurde einheitlicher
  • Die Abwicklung von Kommissionen wurde wesentlich einfacher
  • Auf viele Informationen zu Produzenten und Waren kann direkt zugegriffen werden
  • Durch die schrittweise weitere und intensivere Vernetzung der angeschlossenen Mitglieds-Weltläden werden Wege kürzer, manche Arbeit erspart und Informationen leichter zugänglich.
  • u.v.m.

Die Schulungen im WLP verliefen in ruhiger und entspannter Atmosphäre – das kompetente und sehr engagierte Team in Eiglstetten war mit dem WLP innerhalb kürzester Zeit "per Du". An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Eiglstettener-Team, dass Ihr mich so toll in Eurer Mitte aufgenommen habt.  – Andreas


WL Königsbrunn führt ebenfalls erfolgreich das WLP ein!

Fast unbemerkt gelang auch im Weltladen Königsbrunn (Nähe Augsburg) innerhalb kürzester Zeit die Einführung des Weltladenprogramms WLP. Das engagierte Team rund um Gerlinde Ostermeier drückte ein Wochenende lang die "Schulbank" und schon eine Woche später (zum 01.07.2007) startete der Verkauf über das neue Weltladenprogramm. Nach der kompletten Neugestaltung und Erweiterung des Weltladens war dies nun ein weiterer wichtiger Schritt Richtung Professionalisierung. So ist aus der nun seit über 25 Jahren bestehenden Verkaufsstelle für Fair gehandelte Produkte ein moderner Laden geworden, der sich sehen lassen kann und auf den das gesamte Team mit Recht stolz ist.
Ich bedanke mich sehr herzlich für die familiäre Aufnahme und das gute Klima bei den Schulungen und bei der Einführung des WLP.   –  Hans Bichler


weitere WLP-Umstellungen sind derzeit in Arbeit bzw. fix geplant

  • WL Landau / Pfalz (in Arbeit)
  • WL Bad Kreuznach (in Arbeit)
  • Regionalstelle "Fairhandlungssache" Berlin (in Arbeit)
  • WL una terra Regensburg (geplanter WLP-Start: August 2007)
  • WL Bamberg (geplanter WLP-Start: September 2007)
  • WL Mistelbach (geplanter WLP-Start: September 2007)
  • WL Bergedorf / Hbg (geplanter WLP-Start: September 2007)
  • WL Berlin Pankow (geplanter WLP-Start: September 2007)
  • WL Weiden (geplanter WLP-Start: Januar 2008)
  • WL Straubing (geplanter WLP-Start: Januar 2008)
  • WL St. Johann / Tirol (geplanter WLP-Start: Januar 2008)
  •     WL Vilsbiburg (geplanter WLP-Start: Februar 2008)

All diesen Weltläden ein herzliches Willkommen in der WLP-Gemeinde, welche beachtlich wächst. Siehe dazu auch nachfolgende, aktuelle  WLP_Landkarte  ("WLP_Landkarte" anklicken…)


FairTradeCenter Breisgau unterstützt Weltläden finanziell bei der WLP-Einführung!

Das FairTradeCenter Breisgau hat sich dazu entschlossen, Weltläden in Deutschland bei der WLP-Einführung unter bestimmten Voraussetzungen finanziell zu unterstützen. Die finanzielle Unterstützung kann bis zu einer Höhe von 6 WLP-Monatsraten gehen, sofern die angedeuteten Voraussetzungen erfüllt sind. Nähere Informationen hierzu sind bei:

FairTradeCenter Breisgau GmbH
Franz Gerstl
Hauptstrasse 25
D-79359 Riegel

Tel: +49 (0) 7642 / 925082
eMail: office@fairtradecenter.info

einzuholen.


Entwicklungsinfos:

Nachfolgend auch diesmal wieder einige Entwicklungsinfos innerhalb des WLPs:

Filialabwicklung:
Im Zuge der Umstellung vom EWZ Eiglstetten auf das WLP wurde eine komplette Filial-Abwicklung in das WLP eingebaut. Das besondere hierbei ist, dass Filialen oder auch Verkaufsaußenstellen oftmals rechtlich nicht selbständig und daher offiziell auch nicht geschäftsfähig sind. Um diese "Außenstellen" mit Waren zu bedienen wird mit sogenannten Außenlägern innerhalb der WLP-Mehrlagerplatz-Verwaltung gearbeitet, wobei auch noch unterschieden werden kann, ob die "Außenstellen" mit dem WLP ausgestattet sind, oder nicht. Um den Warenfluß in diesem besonderen Umfeld sauber abzuwickeln, wurden besondere Funktionalitäten im WLP realisiert.

Rabattierung:
Aufgrund des neuen Gepa-Rabattsystems wurde innerhalb des WLP ebenfalls die Möglichkeiten einer Kunden-Umsatzstufen-bezogenen Warengruppen-Rabattierung auf Lieferantenebene realisiert. Darüber hinaus gibt es das nahezu gleiche System auch Lieferanten-unabhängig. Damit sind mittlerweile folgende 9 eigenständige Rabattierungssysteme im WLP umgesetzt:

  • Artikel-Sonder-Festpreise
  • Artikel-Sonder-Rabatte
  • Lieferanten-Artikel-Mengenstaffel-Rabatte
  • eigene Artikel-Mengenstaffel-Rabatte
  • Artikelgruppen-Rabatte
  • Warengruppen-Rabatte
  • Warenbereichs-Rabatte
  • Lieferanten-Warengruppen-Umsatzstufen-Rabatte
  • eigene Warengruppen-Umsatzstufen-Rabatte

Alle diese Rabattsysteme können untereinander kombiniert, sowie Kunden- und Kundengruppen-bezogen und darüber hinaus abhängig von den Verkaufsarten (Barverkauf, Kreditkarten-Verkauf, Lieferschein-Rechnung, Kommissionsverkauf, Versand, Strecke, …etc.) eingesetzt werden.

Ein mächtiges Rabattsystem, welches nahezu keinerlei Wünsche mehr offen lässt.

OP-Verwaltung:
Im bestehenden WLP-Rechnungs-Ausgangsbuch wurde nun eine einfache Offene-Posten-Verwaltung integriert, indem offene, aber auch ausgeglichene Rechnungen ausgewertet und automatisch ins Excel transferiert werden. Diese Excel-Tabelle kann an den/die Buchhaltungs-MitarbeiterIn zur Abstimmung in der Buchhaltung und weiteren Bearbeitung gemailt / weitergereicht werden.

zusätzlicher Kassenbericht:
zusätzlich zum bestehenden Kassenbericht konnte nun auch ein zweiter, erweiterter Kassenbericht realisiert werden, welcher den Bedürfnissen in den Weltläden noch besser gerecht wird. Zudem ist er auch "Filial-tauglich".

Nähere Informationen zu den einzelnen Neuentwicklungen erhalten Sie von Ihrem WLP-Betreuer.

Tja, das WLP wächst und wächst, wie die Zahl seiner Anwender. Vieles, was vor 1-2 Jahren in den Weltläden noch undenkbar gewesen wäre, ist mittlerweile Realität – das WLP macht es möglich…

Andreas Wenger

Comments are closed.