Gepa-RFZ in Aachen stellt auf das WLP um

Glückwunsch! – Doppelter WLP-Einsatz in Aachen

Nachdem der Weltladen Aachen ja schon zu den Urgesteinen der WLP-Gemeinde in Deutschland gehört, hat nun auch das GEPA RFZ Aachen auf die Saalfeldener EDV-Lösung für Weltläden umgestellt. Die komplexen Rabattregelungen der Importeure waren für die Beschäftigten im bisherigen System nur unter großen Anstrengungen umzusetzen, was den Einsatz einer leistungsfähigen und bedienungsfreundlichen Software wünschenswert machte. Nach gründlicher Prüfung verschiedener Angebote fiel es dem AK 3. Welt e. V. Aachen, welcher Träger des Regionalen Fair-Handelszentrums ist, leicht, sich für die WLP-Lösung zu entscheiden.

Die Schulungen des kleinen, aber sehr engagierten Teams wurden in den Räumen der Regionalstelle in der Eupener Straße absolviert, was einen direkten Bezug  zum Alltagsgeschäft ermöglichte und auch einigen KundInnen schon einen Vorgeschmack auf die anstehenden Neuerungen vermittelte. Bis zum „scharfen“ Start am 08. April 08 galt es für das Team vor allem die Elemente der Auftragsbearbeitung und Kommissionsabwicklung zu verinnerlichen um den Anforderungen der vielen kleinen und großen Aktionsgruppen, die zum Kundenstamm gehören, gerecht zu werden. Schon bei den ersten KundenInnen am Tag der Inbetriebnahme war zu spüren, dass sich durch die neue Software die Arbeitsabläufe deutlich vereinfachen werden und nach einer Anlaufphase mehr Zeit für Beratung und Verkaufgespräche zur Verfügung stehen wird als früher.

Wir wünschen dem Team des GEPA RFZ Aachen allzeit gutes Gelingen und danken herzlichst für das entgegengebrachte Vertrauen, sowie die freundliche und zuvorkommende Betreuung während der Einführungsphase.

Jörg Werler
WLP Betreuer

Tja, … die "WLP-Gemeinde " wächst und wächst… Siehe dazu auch nachfolgende, aktuelle  WLP-Landkarte ("WLP-Landkarte" anklicken…)


Hinweis:

die SEZ (= Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart – www.sez.de) erwägt mittlerweile, das WLP in seine Bildungs- und Seminarreihe in der Rubrik „Fairer Handel“ mit aufzunehmen.

Aus unserer Sicht ist das ein weiterer wichtiger Meilenstein, die Professionalisierung in den Weltläden voran zu treiben. Die eigentliche Professionalisierung findet nämlich in den Köpfen der engagierten WL-MitarbeiterInnen statt und die Weiterbildung weist und ebnet den Weg dazu.

Wir werden weiter darüber berichten.

Andreas Wenger

Comments are closed.