Frühjahrs-Neuigkeiten

…neue WLP-(Welt)-Läden in Deutschland
und Österreich:

Fellbacher Weltladen führt das WLP ein

Die Verantwortlichen im Weltladen Fellbach bei Stuttgart haben sich dazu entschlossen, das WLP einzuführen.

Ein großes Warenangebot mit entsprechendem Umsatz sorgte dafür, dass der dafür notwendige Aufwand immer größer wurde und die Anforderungen nur mehr sehr schwer zu schaffen waren. Was lag also näher, als sich um ein geeignetes Werkzeug, wie das WLP umzuschauen und dieses dann einzuführen, um damit die internen Abläufe und Abwicklungen wesentlich effektiver gestalten und bewältigen zu können.

Anfang Februar 2011 war es dann so weit: mit gemischten Gefühlen, aber mit großem Eifer ging es dann an die Schulungen; der Echtstart mit dem WLP im schönen Laden folgte auf dem Fuß. Durch gegenseitige Motivation und Hilfestellungen gelang die Einführung mühelos und das Arbeiten mit dem WLP wurde bald zur Routine.

Wir wünschen dem Fellbacher Weltladenteam weiterhin viel Erfolg und Freude mit dem WLP.

Uli Oberheide
WLP Betreuer


Ein weiterer Weltladen hat im Herzen von Hamburg eröffnet.

In der Nähe zum Bahnhof Altona, im Zentrum von Hbg. Ottensen, hat am 05.03.2011 ein weiterer Weltladen seine Pforten eröffnet. Selbstverständlich war das WLP auch gleich mit am Start.

Die Schulungen fanden während der Umbauphase im Laden mit einem sehr motivierten und engagierten Ladenteam statt. Auch anfängliche Schwierigkeiten, wie noch kein vorhandener Internetanschluß, konnten diese Motivation nicht schmälern.

Zur Eröffnung klappte dann alles hervorragend, wie geplant. Der Laden war fertig, die Sonne schien und die zur Eröffnung zahlreich erschienen Freunde und Gäste sorgten für einen schönen Start.

Ich freue mich sehr, dass die Weltläden im Norden von Deutschland immer mehr die Vorteile des WLPs zu schätzen wissen und wünsche dem WL Ottensen alles Gute und weiterhin so einen guten Start, wie am ersten Tag.

Arndt Wandrey
WLP-Betreuer


Neuer Weltladen in Gallneukirchen (Österreich) eröffnet.

Am Samstag, den 28.05.2011 wurde im österreichischen Gallneukirchen mit einem großen Event ein weiterer Weltladen eröffnet. Dieser neue Weltladen ist absolut sehenswert, wurde doch die komplette Ladeneinrichtung von Künstlern ganz toll mit stilistischen "Pappkarton" gestaltet/eingerichtet. Entsprechend hoch war auch das öffentliche Interesse bei der Eröffnung, wo gleich am ersten Tag tolle Umsätze verzeichnet werden konnten.

Bei den rund 30 MitarbeiterInnen spürt man sofort den Innovationsgeist und einen tollen Gestaltungswillen. Es war auch bereits von vorne herein klar, dass man gleich von Beginn an mit den WLP starten würde.

Ich wünsche den Weltladenteam in Gallneukirchen weiterhin einen tollen Erfolg und viel Freude mit ihrem neuen Weltladen und mit dem WLP

Andreas Wenger
WLP-Betreuer


Erster "Fair Trade Shop" in München eröffnet.

Mit dem Fair Trade Shop zog Ende Mai 2011 ein zweiter Mieter in die Stachus Passagen des im Stachus-Einkaufszentrum, der bei der Auswahl von Produzenten und Produkten von besonderer Wertschätzung geleitet wird.

So bietet der Fair Trade Shop eine breit gefächerte Palette von Produkten aus fairem Handel, die von Geschenkartikeln über Mode und Accessoires bis hin zu Lebensmittelspezialitäten reicht.

Ab 27. Mai 2011 lud Münchens erster „Fair Trade Shop“ in den Stachus-Passagen zum zukunftsfähigen, genussvollen Einkauf.

Mit ausgewählten Geschenkideen, Wohnaccessoires, Kleidung und Lebensmitteln aus Fairem Handel bietet das Fachgeschäft Kunden, die Produkte mit „Mehrwert“ suchen, eine modern gestaltete Einkaufsmöglichkeit in zentraler Lage.

Die Gründer der FTS GmbH sind seit mehr als 20 Jahren in der Fair-Handels-Branche tätig und verstehen ihren Münchner Referenzshop als neues Konzept für Fachgeschäfte des Fairen Handels. Langfristig sollen in größeren Städten bundesweit weitere Filialen entstehen.

Der neue Laden bietet auf einer Verkaufsfläche von 60 Quadratmetern rund 1.000 Artikel aus Fairem Handel sowie größtenteils ökologischer Herstellung.

Neben exklusiven Geschenkideen wie Bambusschalen aus Vietnam oder moderner Mode aus Bio-Baumwolle finden Kunden ausgesuchte Lebensmittelspezialitäten wie Hochlandkaffee aus Bolivien, Bio-Grüntee mit tropischen Aromen aus Indien oder edlen südafrikanischen Sekt.

Auch die „München-Schokolade“ ist im Sortiment – der Kauf unterstützt das Volk der Asháninka im peruanischen Regenwald, mit dem die Stadt München eine Partnerschaft pflegt.

Die ästhetisch klare Ladengestaltung und der mit natürlichen und warmen Materialien eingerichtete Verkaufsraum sollen Wohlgefühl vermitteln und zum Entdecken des Fairen Handels einladen. Die Kunden können sich in Ruhe informieren, unter welchen Bedingungen die Produkte hergestellt wurden und wie faire Handelskonditionen dazu beitragen, die Existenz der Hersteller sowie gerechte Löhne und soziale Arbeitsbedingungen zu sichern.

„Wir bieten ein Kauferlebnis mit Genuss und der Gewissheit, zu einer gerechteren Welt ein wenig beizutragen“, fasst Geschäftsführer Heiko Harms das neue Konzept zusammen. Er und sein Gesellschafter Peter Eicher beraten seit den 90er Jahren unter anderem die klassischen Weltläden in Marketingfragen. „Dabei spitzt sich der wirtschaftliche Erfolg immer an der Standortfrage zu: je besser die Lage, desto höher die Umsätze“, so die Erfahrung von Eicher.

Dennoch scheuten die Weltläden in der Regel das finanzielle Risiko, in Zentrumsnähe zu eröffnen.

Also habe man die Gründung eines Fair-Trade-Fachgeschäfts in einer der belebtesten Einkaufspassagen Münchens, die täglich von bis zu 160.000 Besuchern frequentiert wird, selbst in die Hand genommen. „Die Fair Trade Shops in City-Lage werden kundenorientiert und rentabel geführt und stehen für ausgewählte, anerkannt fair gehandelte Produkte in bester Qualität und modernem Umfeld“, erklärt Harms.

Der neue Fair Trade Shop in München dient als Modell für weitere Filialen, die bundesweit in größeren Städten entstehen sollen. Er wird im Rahmen der offiziellen Feier zum Abschluss der Umbauarbeiten der neuen Stachus-Passagen eröffnet.

Am 27. und 28. Mai 2011 gibt es bei einem Gewinnspiel Fair-Trade-Produkte zu gewinnen. Am Shopping-Samstag sind die Besucher eingeladen, sich bei einer Gratis-Tasse Hochlandkaffee aus Fairem Handel zu entspannen und im Gespräch mit den Gründern über den Fair Trade Shop sowie die Möglichkeit einer Finanzbeteiligung in Form von Genussrechten zu informieren.

Quelle:
http://www.ganz-muenchen.de/shopping/einkaufen/einkaufszentrum/stachus_einkaufszentrum/karlsplatz/geschaefte/fair_trade/info.html

Andreas Wenger
WLP Betreuer

Weitere 7 Anfragen zum WLP werden derzeit von uns konkret bearbeitet.

An dieser Stelle ein herzliches Willkommen an diese Weltläden in der WLP-Gemeinde. Wir werden Euch bestmöglich unterstützen.

Tja, … die "WLP-Gemeinde " wächst und wächst… Siehe dazu auch nachfolgende, aktuelle WLP-Landkarte ("WLP-Landkarte" anklicken…)


Entwicklungsinfos rund um das neue "easyWLP"

Das neue "easyWLP" läuft mittlerweile in einer Pilotphase in folgenden Läden:

  • Weltladen Saalfelden
  • Weltladen Frankfurt Bornheim
  • Weltladen München Weißenburger Straße
  • Großhandel Fairkauf München

Abgesehen von ein paar Anfangsschwierigkeiten stabilisiert sich das "easyWLP" zunehmend und nimmt Fahrt auf. Die Funktionalitäten sind wesentlich umfangreicher als im herkömmlichen WLP (Details siehe nachfolgender Link: www.wenger-edv.at/wp-content/uploads/2011/05/Funktionalitten_easyWLP.pdf). Aus heutiger Sicht wird das "easyWLP" voraussichtlich im Herbst dieses Jahres auch für weitere Weltläden freigegeben werden.

Andreas Wenger
WLP-Betreuer


EL PUENTE beschert den WLP-Weltläden ein tolles Frühjahresgeschenk

Ab sofort stellt El Puente für seine Artikel umfangreiche Produkt- und Projektinformationen bereit. Diese konnten nun in das bestehende WLP, aber auch bereits in das neue "easyWLP" direkt online integriert/eingebunden werden, was für die VerkäuferInnen vorort in den Weltläden einen deutlichen Fundus an wertvollen Zusatzinformationen bietet. Auch das ist ein wesentlicher Fortschritt in den Professionalisierungsbemühungen im Fairen Handel. Hinweis für Importorganisationen, welche das noch nicht anbieten: Nachahmung empfohlen!

Andreas Wenger
WLP-Betreuer

Wir werden über den Fortschritt weiter berichten.

Andreas Wenger


In eigener Sache:

Nach intensiven Wochen der Arbeit, des Organisierens und Managens, verabschiedet sich Andreas Wenger mit 01.06.2011 in den wohlverdienten Jahresurlaub. Unser Büro wird daher erst wieder ab 02.07.2011 besetzt sein. Während dieser Zeit wird Andreas in dringenden WLP-Fragen von den übrigen WLP-Betreuern (siehe http://www.wenger-edv.at/die-firma/wlp-mitarbeiterinnen/) vertreten.

Andreas Wenger

Comments are closed.