Entwicklungs-Info zum Saalfeldener Weltladen-Programm:

Versions-Verwaltung beim Reaktivieren von Verkaufsbelegen:

Im WLP gibt es die Funktionalität, daß bereits abgeschlossenen Verkaufsvorgänge (Verkaufsbelege) innerhalb eines Verkaufstages – also vor dem Tagesabschluß – nochmal reaktiviert und weiter bearbeitet werden können. Dies ist aber nur dann erlaubt (siehe HGB: allgemeine Grundsätze zur ordnungsgemäßen Buchführung), wenn das System selbständig die nachträglichen Änderungen im Hintergrund protokolliert und dadurch eine 100%ige steuerrechliche Nachvollziehbarkeit gewährleistet. Diese Protokollierung konnte nun erfolgreich eingebaut und ausgetestet werden und steht mit dem nächsten automatischen Update in den Weltläden zur Verfügung.


Einbindung gepa-Projekt/Hersteller-Informationen:

Mit heutigem Datum konnte nun auch die direkte Einbindung der gepa-Projekt- bzw. Hersteller-Informationen, welche von der gepa in Form von PDF-Dokumenten zur Verfügung gestellt werden, ins WLP abgeschlossen werden. Damit stehen in unserem WLP von der gepa folgende Daten zur Verfügung: Artikelstammdaten, Artikelbilder, Produktpässe im Food-Bereich, Projekt-Informationen zu den jeweiligen Herstellern der Produkte, welche direkt beim Verkauf in den Weltläden abgerufen werden können. Diese Informationen stellen eine wesentliche Unterstützung in den Weltläden für die Verkaufsgespräche mit dem Endkunden dar. Das "Ausrollen" dieser neuen Funktionalität an die Weltläden erfolgt innerhalb der nächsten 2 Wochen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die gepa mit ihrem Team, welche diese Funktionalität erst ermöglicht hat.


Verkaufsmengen-Einheiten (VKMe):

von den ATOs bzw. Importorganisationen werden zum Teil Daten und Preise mit Mengeneinheiten aus dem Großhandel ans WLP übermittelt (z.B: Kaffee wird in den Weltläden in 250g – Packungen verkauft, die Preise werden aber von den ATOs zum Teil als KG-Preise übermittelt). Unter diesem Gesichtspunkt wurde nun im WLP eine sogenannte Verkaufsmengeneinheit mit direktem Bezug (Umrechnung) zur ATO-Mengeneinheit und damit auch zum ATO-Preis realisiert, welche den Kassiervorgang in den Weltläden erheblich vereinfacht. Damit kann in den Weltläden direkt mit den Verkaufsmengeneinheiten verkauft werden, im Hintergrund erfolgt eine zusätzliche Berechnung und Speicherung der Verkaufsmengen in der ursprünglichen ATO-Mengeneinheit.

Tja, unser WLP wächst und wächst….

Andreas

Comments are closed.