Entwicklungs-Info: Kommissionierung & LAN

1. Scannen bei der Kommisssions-Abrechnung:

Ab sofort ist es möglich die rückgelieferten Waren bei der Kommissions-Abrechnung einzuscannen und entsprechend zu bearbeiten. Dies stellt eine wesentliche Vereinfachung (Benutzerfreundlichkeit) bei der Positionierung in den Kommissionslisten für die retournierten Artikel dar.

Weltläden, welche dieses einsetzen, werden es zu schätzen wissen.


2. "WLP goes to LAN":

die umfangreichen Arbeiten zur Migration unseres WLPs in Richtung Netzwerktauglichkeit konnten nun erfolgreich abgeschlossen werden. Die Realisierung erfolgte auf Basis klassischer Client/Server-Netzwerk-Technologie.

Damit ist es nun z.B. möglich, gleichzeitig im Büro Artikelstämme zu warten, im Lager Wareneingänge und in der Auslieferung Kommissionen zu bearbeiten, während im Verkauf die Kassenabwicklung ungestört und wie gewohnt weiterläuft.

Zudem ist es auch möglich, mit mehreren Kassen gleichzeitig den Verkauf abzuwickeln, was speziell für regionale Fairhandel-Zentren (RFZs) von grossem Interesse sein dürfte.

Damit eröffnen sich ungeahnte neue Möglichkeiten, eine völlig neue Qualität in einer professionellen Ladenabwicklung. Die ersten Weltläden warten schon gespannt darauf, diese Technologie entsprechend einzusetzen.

Wir werden den restlichen Juni und Anfang Juli noch für umfangreiche Tests nutzen, der erste Einsatz in einem Weltladen in Deutschland ist für Ende Juli / Anfang August vorgesehen. Wir werden über die Erfahrungen berichten.

Perspektivisch ist auch eine Realisierung auf Basis von Peer-to-Peer-Netzen vorgesehen.

Tja, unser WLP wächst und wächst…    🙂

Andreas

Comments are closed.