Der neue gepa-Weltladen in Wuppertal und der WL Wermelskirchen stellen erfolgreich auf das WLP um.

gepa-Weltladen in Wuppertal:

Mit einem eigenen Weltladen als Fachgeschäft des Fairen Handels, welcher am 29. Januar mit einem großen Fest am Kirchplatz, mitten in der Wuppertaler City eröffnet wurde, knüpft die gepa an das Konzept „Weltladen 2006“ an, das der Weltladen-Dachverband in Zusammenarbeit mit der gepa entwickelt hat. Das Programm fördert die 800 Weltläden in Deutschland in ihrem Marktauftritt mit einem einheitlichen Erscheinungsbild, Finanzplänen, Standortanalyse, aber auch mit internen Professionalisierungs-Konzepten, wie z.B. EDV-unterstützte Ladenabwicklungen, und dergleichen mehr.

In diesem Zusammenhang hat nun auch der neue gepa-Weltladen in Wuppertal seine Ladenabwicklung mit 01.04.2005 erfolgreich auf die „Saalfeldener EDV-Lösung für Weltläden (WLP) “ umgestellt.

Das hochmotivierte und charmante Ladenteam nahm die Herausforderung in beeindruckender Art und Weise an und bildete somit die Grundvoraussetzung, diese Umstellung bravourös zu meistern. Die Schulungen mit Hans Bichler verliefen in entspannter und aufgelockerter Atmosphäre.

An dieser Stelle noch mal meine herzliche Gratulation und ganz große Anerkennung an das Laden-Team und allen anderen unbenannten HelferInnen, welche tatkräftig mitgeholfen haben, diese Einführung zu meistern.


Weltladen Wermelskirchen:

Parallel dazu und fast unbemerkt ist auch der WL Wermelskirchen zugange, seine Ladenabwicklung auf die „Saalfeldener EDV-Lösung für Weltläden (WLP) “ umzustellen und hat im Zuge dessen gemeinsam mit dem gepa-Ladenteam die WLP-Schulungen absolviert. Ziel ist es, im Laufe des Sommers komplett auf EDV umzustellen. Wir werden weiter darüber berichten.

Unsere ganz besondere Anerkennung gebührt Hrn. Manfred vom Stein für die hervorragende Vorbereitung und Organisation des kompletten Schulungs-Enviroments, wie Schulungs-PCs, Beamer, Schulungsräumlichkeiten, …etc. – an dieser Stelle ein ganz persönliches Dankeschön an Manfred vom Stein und an alle anderen unbenannten HelferInnen für diese so wichtigen Vorarbeiten.

Besonders zu erwähnen ist, dass der Wermelskirchner Weltladen ein  ganz kleiner Weltladen ist, sich aber dennoch mit großer Entschlossenheit auf den Weg gemacht hat, die EDV-Herausforderung anzunehmen und zu meistern. „Hut ab“ vor soviel Innovationsfreude und Engagement.

Wir werden alles tun, um die beiden Weltläden nach Kräften zu unterstützen.

Ich wünsche den beiden Weltladen-Teams alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg in ihrem Engagement und ihrer Arbeit für ein Stück mehr an Gerechtigkeit in unserer globalisierten Welt.

Andreas

Comments are closed.